Open Source Alternativen zu Microsoft Office

Open Source Alternativen zu Microsoft Office

Cover

Microsoft Office ist die mit Abstand am weitesten verbreitete Produktivitätssoftware. Allerdings sind nicht alle Benutzer und Organisationen mit dieser Situation glücklich. Leider ist es nicht trivial, sich von Office zu verabschieden. Trotzdem versuchen es Viele – und nach einigen arbeitsintensiven Schritten gelingt dies auch. Bevor sich die IT für eine andere Produktivitätssuite, in der Regel eine Open-Source-Software, entscheidet, sollten verschiedene Aspekte verglichen werden. Dazu gehört eine Gegenüberstellung der Funktionen, ein Blick auf die Integrations- und Interoperabilitätsoptionen und die Betrachtung der Support-Angebote der einzelnen Open-Source-Alternativen.

Der E-Guide stellt Anwendern und IT-Verantwortlichen einen Ratgeber zur Verfügung, der sie einerseits durch den Prozess der Umstellung begleitet, und andererseits Open Source Office-Anwendungen vorstellt. Im ersten Artikel diskutiert Robert Sheldon, welche möglichen Probleme und Risiken bei einem Umstieg von Microsoft Office zu erwarten sind. Anschließend werden Alternativen in einem Überblick dargestellt. Der dritte Artikel beinhaltet einen Vergleich von Microsoft Office mit LibreOffice und OpenOffice. Schließlich geht unser Autor im letzten Artikel auf das jüngste Release von LibreOffice ein.

Anbieter:
SearchEnterpriseSoftware.de
Veröffentlicht am:
14.09.2018
Verfasst am:
06.09.2018
Format:
PDF
Länge:
26 Seite(n)
Typ:
E-Guide
Sprache:
Deutsch
Bereits Bitpipe.com-Mitglied? Anmeldung

Laden Sie diesen E-Guide herunter!