Der Übergang zum intelligenten Informationsmanagement

Beseitigen Sie Informationssilos durch intelligentes Informationsmanagement

Cover

Die Verwaltung von Geschäftsinformationen ist heute komplizierter denn je. Die Menge an Daten und Inhalten, die Unternehmen managen müssen, explodiert nahezu. Im Allgemeinen gilt: Je größer die Organisation, desto mehr Informationen müssen verwaltet werden und desto mehr Systeme werden unternehmensweit zum Speichern und Verwalten dieser Informationen eingesetzt. Die Anzahl dieser „Informationssilos“ nimmt stetig zu, da immer wieder neue, nicht miteinander vernetzte Systeme und Repositories dazukommen. Es ist deutlich geworden, dass der oft verfolgte Ansatz „Alle Inhalte müssen in einem System oder Repository liegen“ für das Informationsmanagement in Unternehmen unrealistisch ist. Genau hier, kommt das intelligente Informationsmanagement ins Spiel.

Die Idee des intelligenten Informationsmanagements besteht darin, jedem Nutzer im gesamten Unternehmen Informationen systemübergreifend und einheitlich basierend auf dem jeweiligen Bedarf und Kontext zur Verfügung zu stellen. Dieser revolutionäre neue Ansatz wird durch fünf Merkmale definiert. Welche Merkmale das sind und wie ein erfolgreicher Übergang zum intelligenten Informationsmanagement verläuft, erfahren Sie hier. 

Anbieter:
M-Files
Veröffentlicht am:
21.02.2019
Verfasst am:
21.02.2019
Format:
PDF
Länge:
7 Seite(n)
Typ:
White Paper
Sprache:
Deutsch
Bereits Bitpipe.com-Mitglied? Anmeldung

Laden Sie dieses White Paper herunter!