So spart der SPIEGEL-Verlag Ressourcen ein

SPIEGEL-Verlag spart mit proaktiver Fehlervermeidung Ressourcen ein

Cover

Der SPIEGEL-Verlag setzte für die Datenauswertung und Systemüberwachung bislang auf klassische Syslog-Server. Jedoch stoß das System Management Team mit dieser Lösung auf Grenzen.

Eine andere Lösung musste her, damit die steigende Datenmenge zeitnah ausgewertet, auf Fehler durchsucht und analysiert sowie die Ergebnisse in Dashboards visualisiert werden können.

Wie der Verlag bei der Suche vorging und für welches System sich dieser entschieden hat, das erfahren Sie hier. 

Anbieter:
Splunk
Veröffentlicht am:
20.03.2019
Verfasst am:
20.03.2019
Format:
PDF
Länge:
2 Seite(n)
Typ:
White Paper
Sprache:
Deutsch
Bereits Bitpipe.com-Mitglied? Anmeldung

Laden Sie dieses White Paper herunter!