it-sa 2019: Security-Trends und -Herausforderungen

it-sa 2019: Security-Trends und -Herausforderungen

Cover

Die IT-Security-Landschaft verändert sich zunehmend. Und dies aufgrund neuer Bedrohungen, sich ändernden Rahmenbedingungen wie Regularien und den nicht stetig wachsenden Ressourcen. Das muss sich in der Sicherheitsstrategie niederschlagen. Beim Zero-Trust-Modell ist man grundlegend zunächst der Überzeugung, dass alle Anwender, Geräte und Vorgänge erst einmal als kompromittiert eingestuft werden müssen. Dabei ist es nicht von Bedeutung, ob sie sich inner- oder außerhalb der Firewall befinden. Mit dieser Betrachtungsweise lässt sich Sicherheit gänzlich neu abbilden.

Viele Sicherheitsteams in Unternehmen agieren sowohl technisch als auch personell wie finanziell am Limit. Hier soll das Prinzip SOAR (Security Orchestration, Automation and Response) für Entlastung der IT-Teams sorgen. SOAR-Systeme können ganz ähnlich wie SIEM-Lösungen aus unterschiedlichsten Quellen Bedrohungsdaten einsammeln. Aus diesen gesammelten Daten sind die Lösungen dann in der Lage Angriffe zu erkennen. Der eigentliche Clou ist, dass dann auch automatisiert Gegenmaßnahmen eingeleitet werden können – und zwar auch dann, wenn der Administrator anderweitig beschäftigt ist.

Apropos ausgelastete Sicherheitsteams – es lohnt sich durchaus das derzeit im Referentenentwurf vorliegende geplante Sicherheitsgesetz 2.0 etwas näher anzuschauen. So soll beispielsweise der Kreis der KRITIS-Betreiber mit diesem Gesetz nicht unerheblich erweitert werden.

Anbieter:
ComputerWeekly.de
Veröffentlicht am:
06.08.2019
Verfasst am:
06.08.2019
Format:
PDF
Typ:
E-Book
Sprache:
Deutsch
Bereits Bitpipe.com-Mitglied? Anmeldung

Laden Sie dieses E-Book herunter!