Microsoft Endpoint Manager: Clients zentral verwalten und schützen

Microsoft Endpoint Manager: Clients zentral verwalten und schützen

Cover

Administratoren können mit dem Microsoft Endpoint Manager Systeme in ihrer lokalen Umgebung und remote zentral sehr effizient verwalten und absichern. Somit können auch Rechner, die von Anwendern im Home-Office eingesetzt werden, zentral in Richtlinien einbezogen werden. Administratoren können damit in erster Linie Konfigurationsprofile für Windows-10-Computer einrichten. Zentrale Steuerungsmöglichkeiten finden sich im Endpoint Manager aber auch zu macOS, Android und iOS.

Dieser E-Guide erläutert, wie sich Geräte an den Endpoint Manager anbinden lassen und Funktionen zentral gesteuert werden. IT-Abteilungen können beispielsweise festlegen, in welcher Art und Weise Updates auf den Windows-10-Systemen der Anwender eingespielt werden und ob Treiber mit Windows-Updates installiert werden sollen.

Gerade für Admins, die viele Anwender im Home-Office betreuen, dürften die Sicherheitsfunktionen interessant sein. Mit dem Endpoint Manager lassen sich auf den Windows-10-Rechnern der Virenschutz und die Firewall zentral steuern. Darüber können Admins die Systeme härten, so dass sich die Angriffsfläche insgesamt verringert. Neben der Sicherheit können auch die Benutzerrechte und Anmeldungen an einer Stelle verwaltet werden.

Anbieter:
ComputerWeekly.de
Veröffentlicht am:
08.02.2021
Verfasst am:
08.12.2020
Format:
PDF
Typ:
E-Guide
Bereits Bitpipe.com-Mitglied? Anmeldung

Laden Sie diesen E-Guide herunter!