Wie künstliche Intelligenz die IT-Administration verändert

Wie künstliche Intelligenz die IT-Administration verändert

Cover

Für die Überwachung einer komplexen IT-Infrastruktur reichen menschliche Fähigkeiten nicht mehr aus. Es gibt zu viele Variablen, die ein Mensch allein nicht im Blick behalten kann. IT-Monitoring-Systeme analysieren daher bereits in vielen Organisationen Systemprotokolle sowie Muster und Abweichungen automatisch. Wenn diese feststellen, dass etwas nicht in Ordnung ist, senden sie eine Alarmmeldung an den Systemadministrator. Rules Engines können viele Probleme sogar automatisiert behandeln. Allerdings arbeiten diese nach festen Vorgaben und bieten wenig Flexibilität.

An dieser Stelle kommen Systeme mit künstlicher Intelligenz (KI) ins Spiel. Diese können zum Beispiel nach dem Erlernen von bekannten Problemen und Lösungen automatisch auf Ereignisse reagieren. Diesen Prozess können die Systeme mit der Zeit optimieren. Fortgeschrittene KI-Lösungen gehen noch einen Schritt weiter. Sie wägen verschiedene Auswirkungen einer Handlungsoption ab, bewerten das Risiko und treffen dann eine Entscheidung.

Dieser E-Guide stellt verschiedene Anwendungsszenarien für den Einsatz von künstlicher Intelligenz vor. Unsere Autoren diskutieren dabei die Möglichkeiten und Grenzen der aktuell verfügbaren Systeme und zeigen Wege auf, wie sich verschiedene KI-Anwendungen implementieren lassen.

Anbieter:
ComputerWeekly.de
Veröffentlicht am:
08.02.2021
Verfasst am:
11.01.2021
Format:
PDF
Typ:
E-Guide
Bereits Bitpipe.com-Mitglied? Anmeldung

Laden Sie diesen E-Guide herunter!