Einstieg in die Low-Code-/No-Code-Entwicklung

Cover Image

Mit Low-Code-/No-Code-Entwicklungsplattformen lässt sich Software unter Verwendung visueller Designwerkzeuge generieren. Diese ergänzen klassische Programmiertechniken. Dabei sollte man nicht in die Falle tappen, diese Technologien als Allheilmittel zu betrachten. Unternehmen müssen ergänzend feste Standards setzen und in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter investieren, um optimale Apps zu entwickeln. Diesem Ziel widmet sich das vorliegende E-Handbook.

Im ersten Artikel wird beschrieben, wie sich diese Form der Entwicklung von klassischen Projekten unterscheidet. Anschließend beschreibt Gartner-Analyst Paul Vincent, was Anwender vor der Einführung einer Plattform beachten müssen. Die Fragen, wo die Vor- und Nachteile dieses Entwicklungsmodells liegen, diskutiert unser Autor im dritten Artikel. Im vierten Artikel werden sechs Plattformen näher betrachtet und auf ihre Fähigkeiten untersucht.

Anbieter:
ComputerWeekly.de
Veröffentlicht am:
10.01.2022
Verfasst am:
10.01.2022
Format:
PDF
Typ:
E-Book
Bereits Bitpipe.com-Mitglied? Anmeldung

Laden Sie dieses E-Book herunter!